Abteilung Wandern

Zum Aufgabengebiet gehört die Organisation und Durchführung von Wanderungen.

Unser neues Wanderführerteam stellt sich vor:

Falk Max Egloffstein 0151 10062227 max.falk@t-online.de
Herlitz Herbert Ebermannstadt 0176 47362302 herbert.herlitz@t-online.de
Hobuß Oliver Heroldsbach 0175 9254425 hobivan@t-online.de
Ritter Annette Wiesenthau 09191 6155071 annette.ritter61@web.de
Spörlein Wolfgang Forchheim 0179 6700095 wohlfuehlwanderer@t-online.de

Von links nach rechts:
Max Falk, Herbert Herlitz, Annette Ritter, Oliver Hobuß, Wolfgang Spörlein

Die ausgebildeten Wanderführer und Wanderführerinnen finden Sie auf folgender Seite.

Veranstaltungen zum Thema Wandern:

Impressionen vom Tag des Wanderns am 14. Mai 2019:

  • Herbert Herlitz war unterwegs:

Levadawandern – fränkisch
Die Wanderung am 14.05.2019 zum Tag des Wanderns begann in Thuisbrunn an der Katharinenkirche. Sie führte entlang des Wasserwiesenbaches durch das Todtsfeldtal, wo einer der wenigen Wasserfälle der Fränkischen Schweiz den Wanderer mit seinem Rauschen begleitet. Weiter entlang der alten Wassergräben (die man auf Madeira Levadas nennt) gelangten wir bis Egloffstein. Am Ortrand angekommen stiegen wir den Berg am Augustusfelsen hinauf und wanderten vorbei am Kugelspiel bis zur Schmiedsleite. Von dort ging es hinab in den Ort Thuisbrunn, wo wir beim Elchbräu die Wanderung in gemütlicher Runde ausklingen ließen. Die Teilnehmer erhielten während der Wanderung anhand der Gebäude, Fels- und Geländeformationen Einblicke in die Geschichte und die geologische Entstehungsgeschichte der Fränkischen Schweiz. Besonders interessierten auch die Geschichten, die sich mit Thuisbrunn und Egloffstein verbinden.

Start in Thuisbrunn
Der Augustusfelsen
Wanderführer Herbert Herlitz Die Wandergruppe Der Wasserfall
Fotos Erika Strigl    

Ich war diesmal dabei und muss zugeben, dass meine Erwartungen übertroffen wurden.
Wandern klingt immer so langweilig. Man läuft durch die Gegend und unterhält sich.
Weit gefehlt! Wir trafen uns an der Kirche und lauter nette Leute truddelten ein. Man kam sofort ins Gespräch und die Atmosphäre war locker und angenehm.
Unser Wanderführer Herbert wusste sofort etwas von der Kirche zu berichten und wir lauschten gespannt. Der Weg bot viele Überraschungen und wir waren überwältig von der Gegend.
Plätschernde (kleine) Wasserfälle, sattes Grün, blühende Pflanzen, Felsformationen, Magerrasen boten uns Abwechslung und brachten uns immer wieder zum Staunen, nicht zuletzt, weil Herbert uns mit seinem Wissen begeisterte.
Wir erfuhren viel über die Geschichte Frankens, über Biber, Lichtbäume und vieles mehr.
Die Einkehr beim Elchbräu in Thuisbrunn rundete den Tag mit einem guten Essen ab. Kontakte wurden ausgetauscht und wir trennten uns glücklich und zufrieden. Wir sind uns einig, dass es nicht die letzte Wanderung mit einem FSV-Wanderführer war.
Erika Strigl